Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
Seniorenplattform Pinzgau

Nutzen Sie das Abwechslungsreiche Programm

für Seniorinnen im Pinzgau

Unsere Angebote auf einer Karte
Internetkurs für Senioren am 9., 16. und 23. November im BFI Zell am See Weiterlesen
Theaterstück "Heute oder Morgen" "Heute oder Morgen", 19.10.2018 Weiterlesen
Vorsorgemappe Weiterlesen
Team Österreich österreichweite Hilfseinsätze Mehr Informationen
Caritas - Lerncafé Mittersill ehrenamtliche Mithilfe im Lerncafé Mehr Informationen
Caritas - Dorf St. Anton ehrenamtliche Mithilfe im Dorf St. Anton Mehr Informationen
Caritas - Tageszentrum Mittersill ehrenamtliche Mithilfe im Tageszentrum  Mehr Informationen
Rollende Herzen - kostenlose Lebensmittel Verteilen statt Wegwerfen Mehr Informationen
Leben mit Demenz Infobroschüre Demenz Mehr Informationen
Rotes Kreuz - Hauskrankenpflege Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden Mehr Informationen
Betreutes Wohnen Zell am See in der Saalfeldnerstraße 2a Mehr Informationen
Betreutes Wohnen Piesendorf mitten im Ortszentrum Mehr Informationen
Betreutes Wohnen Niedernsill Wohnmöglichkeit der Caritas für 10 Senior/innen Mehr Informationen
Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union
AAA

Aktuelles

von der Seniorenplattform

Wir freuen uns, im Moment gemeinsam mit den in der Seniorenberatung und -betreuung tätigen Menschen des Bezirkes diese Plattform aufzubauen. Hier werden Sie über aktuelle seniorenrelevante Ereignisse informiert...

 

Theaterstück "Heute oder Morgen"

01.10.2018
Theaterstück

Die Hospiz-Initiative Pinzgau lädt zum Zwei-Personen Theaterstück "Heute oder Morgen" am Freitag, 19. Oktober 2019 in den Pfarrsaal Saalfelden ein (Beginn 19:00 Uhr).

Das Stück von Brian Lausund befasst sich mit dem Thema Sterbehilfe. Christine Reitmeier und Liza Sarah Riemann spielen under der Regie von Lisa Hanöffner.

Im Anschluss wird zu einer kleinen Jause eingeladen und es gibt die Möglichkeit sich über die Patientenverfügung zu informieren.


Zurück zur Übersicht

Weitere News

© Regionalmanagement Pinzgau
Seite drucken
Weitererzählen