Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
Seniorenplattform Pinzgau

Nutzen Sie das Abwechslungsreiche Programm

für Seniorinnen im Pinzgau

Unsere Angebote auf einer Karte
Leichter durch den Alltag - Computer & MEHRComputerkurs für Frauen in Saalfelden, keine Vorkenntnisse nötigWeiterlesen
Residenz Alpinum UnkenWohnangebot für Senior/innen in UnkenWeiterlesen
Vortrag Vortragsreihe "Darm und Psyche" am Do, 16.5.2019 in Zell am SeeWeiterlesen
Team Österreichösterreichweite HilfseinsätzeMehr Informationen
Caritas - Lerncafé Mittersillehrenamtliche Mithilfe im LerncaféMehr Informationen
Caritas - Dorf St. Antonehrenamtliche Mithilfe im Dorf St. AntonMehr Informationen
Caritas - Tageszentrum Mittersillehrenamtliche Mithilfe im Tageszentrum Mehr Informationen
Rollende Herzen - kostenlose LebensmittelVerteilen statt WegwerfenMehr Informationen
Leben mit DemenzInfobroschüre DemenzMehr Informationen
Rotes Kreuz - HauskrankenpflegePflege und Betreuung in den eigenen vier WändenMehr Informationen
Betreutes Wohnen Zell am Seein der Saalfeldnerstraße 2aMehr Informationen
Betreutes Wohnen Piesendorfmitten im OrtszentrumMehr Informationen
Betreutes Wohnen NiedernsillWohnmöglichkeit der Caritas für 10 Senior/innenMehr Informationen
Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union
Ort:
Zielgruppe: Senioren und Angehörige
Link: Zur Website von Hilfswerk im Pinzgau
Kontaktperson: Hilfswerk Salzburg
Email: bw-piesendorf@salzburger.hilfswerk.at
Telefon: 0676 8260 8123

Im Ortszentrum von Piesendorf bietet das Hilfswerk in der Schmiedstraße 26 sowohl die Möglichkeit für betreutes Wohnen als auch ein Tageszentrum. Nähere Info zur betreuten Wohnform gibt es direkt beim Hilfswerk Zell am See unter 0676 82 60 81 23 oder 06542 74 622.

 

Betreutes Wohnen

Für Menschen, die Wert legen auf Unterstützung im Alltag und ein selbstständiges Leben in einer eigenen Wohnung gibt es das Betreute Wohnen. Barrierefrei und großzügig gestaltete Zwei- und Drei- Zimmerwohnungen bieten ein selbstbestimmtes Leben mit ausreichend Privatheit.
 

Unterstützung im Alltag
Zusätzlich ist mehrmals die Woche eine ausgebildete Sozialbetreuungsfachkraft des Hilfswerks anwesend und übernimmt organisatorische Tätigkeiten für die Bewohner/-innen. Dazu gehören z. B. Behördenkontakte, das Vereinbaren von Arztterminen, das Herbeirufen von Handwerkern oder kleinere Aufgaben wie Briefe zur Post bringen. Auf Wunsch werden auch soziale Dienstleistungen wie Hauskrankenpflege, Heimhilfe oder Essen auf Rädern vermittelt.

In Gemeinschaft statt allein
Das Ziel des Betreuten Wohnens ist, dass Menschen möglichst lange selbstständig in einem eigenen Zuhause verbleiben können. Gesprächsrunden und gemeinsame Aktivitäten der Bewohner/-innen mit freiwilliger Teilnahme sorgen außerdem für regelmäßige soziale Kontakte und ein konfliktfreies Zusammenleben.

 

 


Weitere Bilder



Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union
© Regionalmanagement Pinzgau
Seite drucken
Weitererzählen